JULES VERNES ERBEN

EINE ZEITREISE DURCH DIE SCIENCE FICTION

Jules Vernes Erben ist für Nils und Raphael eine Möglichkeit, ihren Hörern SciFi auch mal außerhalb der bekannten Franchises nahe zu bringen. Dabei bewegen sie sich einmal quer über die Zeitachse und analysieren von Frankenstein bis hin zu Blade Runner alles. Wer erschuf es? Was waren die Vorlagen und wie beeinflusste es das Genre bis heute?

HINTER DEM MIKROFON

Als Kind der frühen 80er kam Raphael nicht an so pädagogisch wertvollen Serien, wie Knight Rider und A-Team vorbei. Im Schwimmbad wollte er der Mann von Atlantis sein und beim Sport der 6-Millionen-Dollar-Mann. Angemalte Besenstiele waren seine Laserschwerter, Kartons dienten ihm als Ramrodkostüm. Die Liebe zur Science Fiction, der Fantasy und generell allen “fernen Welten” blieb erhalten, wobei die Hobbies darin viel “erwachsener” geworden sind. Wenn er nicht podcastet, oder in anderen Welten versinkt, arbeitet er als Knecht des Gesundheitssystems und lässt sich dafür bezahlen, andere Menschen zu quälen.

Der kleine Nils ließ sich schon in jungen Jahren von seinem Bruder beeinflussen. Von MacGyver über Star Trek hin zu den Turtles fand sich alles in seinem Repertoire. Als er älter wurde, fremdelte er zwar etwas mit der Science, aber nicht mit der der Fiction. Dank Highlander, Profiler und besonders Pretender waren ihm fantastische Geschichten niemals fern. Babylon 5 und The Next Generation haben holten ihn dann schnell wieder ein.
Im Jahr 2019 trat er dann der Podcastwelt bei. Zuerst mit seinem Podcast „Gestern Heute Übermorgen“ und später – einem Hilferuf Raphaels folgend – als Co-Host für Jules Vernes Erben.
Wenn Nils nicht gerade in unbekannte oder bekannte Galaxien vorstößt, dann dient er wie Raphael als Knecht des Gesundheitssystems und knechtet andere. Nur in Dänemark und mit Blaulicht. 😉

DAS BESTE VON

JULES VERNES ERBEN

JETZT ABONNIEREN!

RedaktionJULES VERNES ERBEN